Die Musik spricht für sich allein, vorausgesetzt wir geben ihr eine Chance.
Yehudi Menuhin




Bereits seit der frühen Kindheit gehört Musik zu meinem Leben. Gesungen habe ich sicherlich schon vor dem Sprechen. Bevor ich in die Schule kam, habe ich bereits gelernt Noten zu lesen und Flöte zu spielen - erst Sopran-, dann Altflöte, später kam das Klavier dazu.

Meine Eltern waren zwar keine professionellen Musiker, aber große Musikliebhaber. In unserem Haus wurde viel gesungen und alles, was es an Musik gab auf der damals brandneuen Stereoanlage gespielt. Neben den Beatles und Volksmusik kannte ich bereits früh den Hummelflug genauso wie den Schlusschor aus Beethovens 9.

Das Singen blieb immer meine größte Leidenschaft.
Heute bin ich froh und dankbar, dass diese Leidenschaft zu meinem Beruf geworden ist. Zu Singen und die Freude an der Musik zu wecken und zu vermitteln, ist für mich immer wieder einzigartig - ob beim gemeinsamen Musizieren in Eltern-Kind-Gruppen, im Chor, im Einzelunterricht oder in meinen Konzerten.

Aktuelles


Advent, Advent....

... nun ist es soweit, in der Musikschule dreht sich jetzt alles um die schöne Weihnachtszeit mit Fingerspielen, Liedern, Tänzen und Klanggeschichten.
In den Ferien beginnt die Planung für das neue Kurshalbjahr ab Februar. Wer dabei sein möchte, kann sich natürlich schon melden => hier

Musik verschenken...

Noch immer kein Weihnachtsgeschenk? Wie wäre es in diesem Jahr mit einer Konzertkarte für einen musikalischen Nachmittag... 


"Salonmusik - Liebe schwärmt auf allen Wegen"
am 22. Januar 2017 um 16 Uhr (Einlass 15 Uhr) in der Heydenmühle Otzberg/Lengfeld

=> Karten im Vorverkauf hier

Weitere Infos hier