Die Musik spricht für sich allein, vorausgesetzt wir geben ihr eine Chance.
Yehudi Menuhin




Bereits seit der frühen Kindheit gehört Musik zu meinem Leben. Gesungen habe ich sicherlich schon vor dem Sprechen. Bevor ich in die Schule kam, habe ich bereits gelernt, Noten zu lesen und Flöte zu spielen - erst Sopran-, dann Altflöte. Später kam das Klavier dazu.

Meine Eltern waren zwar keine professionellen Musiker, aber große Musikliebhaber. In unserem Haus wurde viel gesungen und alles, was es an Musik gab, auf der damals brandneuen Stereoanlage gespielt. Neben den Beatles und Volksmusik kannte ich bereits früh den Hummelflug genauso wie den Schlusschor aus Beethovens 9.

Das Singen blieb immer meine größte Leidenschaft.
Heute bin ich froh und dankbar, dass diese Leidenschaft zu meinem Beruf geworden ist. Zu singen und die Freude an der Musik zu wecken und zu vermitteln, ist für mich immer wieder einzigartig - ob beim gemeinsamen Musizieren in Eltern-Kind-Gruppen, im Chor, im Einzelunterricht oder in meinen Konzerten.

Aktuelles


Früherziehung geht online...

Soziale Kontakte sollen vermieden werden und auf das Treffen in Gruppen müssen wir wohl noch eine etwas längere Zeit verzichten. Sobald es weiter gehen darf, legen wir damit natürlich wieder los. 

Nach den Osterferien gehen die Kurse aber wenigstens "virtuell" weiter. Ich sitze in der Musikschule und Ihr zu Hause an Eurem Lieblingsplatz - drinnen oder draußen - und wir machen dann gemeinsam Musik. 
Details bekommen alle Eltern rechtzeitig vorher per mail übersandt. Ich freue mich auf ein Wiedersehen - bis dahin bleibt gesund!

Zwangspause

Da auch alle privaten Musikschulen schließen müssen, finden aktuell auch bei mir keine Kurse, kein Unterricht und keine Chorproben statt.
Ich denke, wir müssen eben alle unseren Beitrag in diesen Zeiten leisten... 

Um die Zeit bis zum Wiedersehen zu überbrücken, erstelle ich kleine Videos und stelle sie Euch zur Verfügung. Bitte checkt regelmäßig Eure e-mails, damit ich Euch auf dem Laufenden halten kann, wann es wie weiter geht. 
Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder - bis dahin bleibt gesund!

Eure Claudia